AG Hannover verwirft Redtube-Abmahnung von The Archive AG

Redtube-Abmahnungen vom Dezember 2013 sind formal unwirksam und inhaltlich unbegründet – das Amtsgericht (AG) Hannover entschied mit Urteil vom 27.05.2014, Az. 550 C 13749/13: The Archive AG stehen keine finanziellen Ansprüche aus der Abmahnung vom 04.12.2013, insbesondere keine Forderung in Höhe von 250 € zu.  Weiterlesen

EuGH: Aufruf einer Internetseite keine Urheberrechtsverletzung

Wer eine Internetseite nur auf dem Bildschirm anschaut, ohne sie auszudrucken oder herunterzuladen, verstößt nicht gegen Urheberrecht – der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied mit Urteil vom 05.06.2014, Az. C-360/13: Die von einem Endnutzer bei der Betrachtung einer Internetseite erstellten Kopien auf dem Bildschirm seines Computers und im „Cache“ der Festplatte dieses Computers können ohne die Zustimmung der Urheberrechtsinhaber erstellt werden.  Weiterlesen

Redtube-Abmahnung: Süddeutsche Zeitung mit Hintergrundbericht

Die Redtube-Streaming-Abmahnungen von The Archive AG sorgten im Dezember 2013 für Wirbel – und erwiesen sich, wie es bisher den Anschein hat, wohl eher als Bumerang für die Beteiligten. Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte am 25.02.2014 sowohl in ihrer Printausgabe als auch online einen Hintergrundbericht. Weiterlesen

Redtube-Abmahnung: Gutachten zur Ermittlungssoftware online

Hier in der Kanzlei liegen die Akten zu den Redtube-Streaming-Abmahnungen, die die Kanzlei U+C im Dezember 2013 für The Archive AG versandte, still auf Überwachung. Derweil gelang es den Mainzer Kollegen von MMR, vom Landgericht (LG) Köln das Gutachten zur angeblich korekten Funktion der eingesetzen Software zu erhalten, mit der die IP-Adresse der Anschlussinhaber ermittelt wurden. Weiterlesen

Wir bauen uns eine Urheberrechtsverletzung: Neues zur Redtube-Abmahnung

IP-Adressen-Ermittlung bei der Redtube-Streaming-Abmahnung: heise online berichtet in einer Meldung vom 13.12.2013 über Indizien, dass die IP-Adressen über Zwischenschaltung des Adult-Traffic-Brokers trafficholder.com ermittlelt worden sein könnten – indem also, so heise online, die Rechteinhaber oder ihre Ermittler die behaupteten Urheberrechtsverletzungen ohne aktives Mitwirken der Abgemahnten selbst generiert hätten. Zu dem Artikel geht es →hier.

 

Redtube-Streaming-Abmahnung: Weitere Details

Weitere Details zur Streaming-Abmahnung der Kanzlei U + C Rechtsanwälte aus Regensburg für The Archive AG: heise online veröffentlicht in einem aktuellen Beitrag unter anderem, auf welche Weise die IP-Adressen ermittelt worden sein könnten. Interessant auch der Hinweis dort auf die Unwirksamkeit der Abmahnung aus formalen Gründen und die Möglichkeit, nach § 97a UrhG Schadenersatz für die eigene Rechtsverteidigung zu fordern. Mandanten der Kanzlei Stefan Loebisch wurden hierüber und die möglichen Eskalationsstufen bereits am 10.12.2013 ausführlich informiert.

Pseudo-U+C-Abmahnungen per E-Mail – Vorsicht Schadsoftware!

Die Abmahnungen der Regensburger Kanzlei U + C Rechtsanwälte mit dem Vorwurf, durch Streaming eines Films via Redtube gegen Urheberrecht verstoßen zu haben, sorgen für Wirbel. Nun haben offenbar Betrüger die Gelegenheit beim Schopf gepackt – und verschicken per E-Mail Abmahnungen, die angeblich von U + C Rechtsanwälten stammen. Erste Mails liegen hier bereits vor. Weiterlesen

U + C-Streaming-Abmahnungen: Umstrittene Rechtslage

Die urheberrechtlichen Abmahnungen, die die Regensburger Kanzlei U + C Rechtsanwälte Urmann und Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH für The Archive AG verschickt, schlagen hohe Wellen. Wohl zum ersten mal werden Internet-Anschlussinhaber nicht abgemahnt, weil sie einen Film über eine klassische Filesharing-Tauschbörse heruntergeladen und hierdurch zugleich öffentlich zugänglich gemacht haben sollen, sondern weil sie einen Film – nur – über das Streaming-Portal redtube.com angesehen haben sollen. Nachstehend ein Versuch, die Sach- und Rechtslage, wie sie sich momentan darstellt, kurz zu skizzieren.  Weiterlesen

U + C-Streaming-Abmahnungen: IP-Adressen mit Schadsoftware ermittelt?

Update bei den Streaming-Abmahnungen der Kanzlei U + C Rechtsanwälte aus Regensburg für The Archive AG: Das Portal ComputerBase berichtet in einem Beitrag von Hinweisen, dass die IP-Adressen der abgemahnten Nutzer des Streaming-Dienstes redtube.com über Schadsoftware auf den Rechnern der Anwender ermittelt worden seien. Einem solchen Hinweis geht auch der Kollege Ferner in seinem Blog nach. Ein Virus? Ein Trojaner, der ein Backdoor-Programm installierte? Sollten sich diese Hinweise bewahrheiten, stellt sich die Frage, ob die auf diesem Wege gewonnenen Erkennntisse überhaupt gegen die abgemahnten Anschlussinhaber verwertet werden können – Stichwort: Beweisverwertungsverbot.

Die Berichterstattung auf dieser Seite wird fortgesetzt.

Streaming-Abmahnung The Archive AG durch Kanzlei U + C „Glamour Show Girls“

Streaming-Abmahnung von U + C Rechtsanwälte für The Archive AG – weitere Abmahnung eingegangen:

The Archive AG aus Bassersdorf (Schweiz) lässt  durch die Kanzlei U + C Rechtsanwälte Urmann und Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Regensburg Streaming über das Portal redtube.com verfolgen. Abgemahnt wird auch die Urheberrechtsverletzung an dem Film „Glamour Show Girls“. Vom Anschlussinhaber wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie Ersatz der Abmahnkosten und Schadenersatz gefordert, wofür ein Gesamtbetrag von 250,00 € berechnet wird.

Selbst wenn die Abmahnung zu Recht erfolgt sein sollte, empfiehlt sich eine anwaltliche Überprüfung, da die durch die U + C Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vorgelegte Unterlassungserklärung möglicherweise zu weit gefasst ist und deswegen nicht ungeprüft unterzeichnet werden sollte.

Erste Hinweise zur ersten Reaktion auf eine urheberrechtliche Abmahnung und zur Verteidigung gegen eine unberechtigte Abmahnung finden Sie →hier.

Eine Darstellung zur Rechtslage im Urheberrecht bei Streaming folgt.