Branchenbuch Bayern: Früher Digi Medien GmbH, jetzt Global Media GmbH

Achtung Branchenverzeichnis-Falle – Augen auf bei E-Mail-Werbung für das „Branchenbuch Bayern“: Nun ist eine Global Media GmbH LLC auf Akquisetour mittels E-Mail-Spam. Hinter der angeblichen Information über die gespeicherten Daten steht der Versuch, den Auftrag für einen kostenpflichtigen „Businesseintrag“ im Online-Branchenverzeichnis „branchenbuch24.net“ zu ergattern.

Spam für „Branchenbuch Bayern“

Die Digi Medien GmbH LLC geht, die Global Media GmbH LLC kommt – die Werbemasche kommt seltsam bekannt vor: Auch die Global Media GmbH LLC hat ihren Sitz (angeblich) in den USA, nämlich unter der Adresse 1621 Central Avenue, Cheyenne, WY 82001. Erneut hat die „Servicefaxnummer“, an die die „Eintragungsofferte 2022/2023“ zurückgeschickt werden soll, die Ländervorwahl der Schweiz. Auch sonst erinnert vieles an der Aufmachung der „Eintragungsofferte“ der Global Media GmbH LLC für das „Branchenbuch Bayern“ an die Formulare, die die Digi Medien GmbH LLC für deren „Brancheneintrag Bayern“ verschickte.

Achtung Falle: Kostenpflichtiger Zweijahresvertrag droht

Der Text der – unerbetenen und daher rechtswidrigen – Werbe-E-Mail mit dem Betreff „Ihr Branchenbucheintrag 2022/2023“ ist auf den ersten Blick unverfänglich:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei im Anhang der Eintragungsantrag als PDF-Datei für die Veröffentlichung im Branchenbuch 2022/2023. Bitte prüfen Sie die darin enthaltenen Daten auf ihre Richtigkeit und senden Sie uns den Eintragungsantrag bei Annahme für die korrekte Veröffentlichung Ihrer Unternehmensdaten unterschrieben per Email oder an die im Antrag aufgeführte Faxnummer zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Serviceteam der

Global Media GmbH“

Fast unnötig zu erwähnen: Den nahezu identischen Text verwendete bereits die „Digi Medien GmbH“. Lediglich war dort von „Firmendaten“ und nicht von „Unternehmensdaten“ die Rede…

Im Anhang der Mail befindet sich wie von früheren Spam-Aktionen bereits bekannt ein PDF „Branchenbuch Bayern“ mit der Aufforderung, die Firmendaten auf Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls korrigieren. Wie dieses Formular für das „Branchenbuch Bayern“ aussieht, können Sie >hier< sehen. Die entscheidenden Passagen sind in der Kopie gelb hervorgehoben:

Wie ebenfalls bereits bekannt, handelt es sich um einen Auftrag für einen kostenpflichtigen „Businesseintrag“ in einem Online-Branchenverzeichnis, das unter https://branchenbuch24.net abrufbar ist.

Auch die Branchenverzeichnis-Szene leidet offenbar unter der Inflation und der allgemeinen Preissteigerung: Pro Vertragsjahr sollen nun 990 € fällig werden.

Die übrigen Eckwerte des Vertrages sind gleichgeblieben:

Die Mindestlaufzeit soll auch hier zwei Jahre umfassen. Insgesamt sollen damit mindestens damit 1.980 € berechnet werden. Der Vertrag soll sich automatisch um ein weiteres Jahr verlängern, sofern er nicht mindestens drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit per Einschreiben oder per E-Mail gekündigt wird.

Die unter https://branchenbuch24.net/agb abrufbaren AGB sehen als Gerichtsstand für alle Kaufleute den „Geschäftssitz der Global Media GmbH LLC“ vor.

Unvollständige Angaben über die „Global Media GmbH“

Nicht überall, wo „GmbH“ draufsteht, ist auch eine GmbH darin: In der E-Mail ist nur von der „Global Media GmbH“ die Rede. Das unter https://branchenbuch24.net/impressum abrufbare Web-Impressum weist indes als Seitenbetreiberin keine GmbH nach deutschem Recht, sondern eine Limited Liability Company (LLC), also eine Rechtsform nach US-amerikanischem Recht aus. Tatsächlich ist das Wort „GmbH“ also nur Bestandteil des Firmennamens.

Rechnungsstellung durch KVG Kreditoren Verwaltungs-Gesellschaft AG

Unternehmen, die in der Vergangenheit den Eintragungsformular für den „Brancheneintrag“ der „Digi Medien GmbH“ zurückgesandt hatten, bekamen im Anschluss eine Rechnung der KVG Kreditoren Verwaltungs-Gesellschaft AG aus Herisau in der Schweiz für das erste Vertragsjahr zugesandt. Mal sehen, wer die Rechnungen für die „Global Media GmbH“ schreiben wird…

Branchenbuch Bayern: Wie reagieren?

Auch bei der der „Global Media GmbH“ gilt: Anbieter, die mittels rechtswidrigem E-Mail-Spam auf sich aufmerksam machen, erwecken nicht eben Vertrauen. Anbieter, die noch dazu auf den ersten Blick den Eindruck einer GmbH nach deutschem Recht erwecken, sich dann aber als ausländisches Rechtskonstrukt entpuppen, wirken erst recht unseriös.

Wie bei jedem Eintragungsformular für ein Branchenverzeichnis gilt: Zuerst lesen, danach erst unterschreiben – oder auch nicht unterschreiben und löschen.

Rechtsanwalt Stefan Loebisch vertritt regelmäßig Unternehmen, die sich gegen Abofallen und Abzocke mit überraschenden Rechnungen und unklaren Forderungen aus untergeschobenen Branchenverzeichnis-Anzeigenaufträgen verteidigen.

 

© RA Stefan Loebisch | Kontakt